Linwood Barclay: Weil ich euch liebte

Lesezeit etwa 3 Minuten

Linwood Barclays Bücher behandle ich immer recht stiefmütterlich, dabei sind sie fesselnd und eine wahre Freude. Dies durfte ich unlängst wieder feststellen, als ich mir aus meinem SUB den 2012 erschienenen Thriller Weil ich euch liebtekommerzieller Link hervorgezogen und verschlungen habe.

In vielen seiner Romanen verschwindet eine Person urplötzlich und mysteriös aus dem familiären Umfeld, doch diesmal ist das Verschwinden von Glens Ehefrau definitiv final, als sie auf der Autobahn in einem Verkehrsunfall ums Leben kommt.

Weil ich euch liebte: Thriller

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Sheila, Glens Frau, wird als Unfallverursacherin identifiziert, die volltrunken über die Ausfahrt auf die Autobahn gefahren ist um dort am Steuer einzunicken. Im anderen Fahrzeug verstarben bei der Kollision ein Vater mit seinem Sohn.

Glen ist Bauunternehmer und nun zudem Witwer und alleinerziehender Vater, der nicht nachvollziehen kann und will, dass seine geliebte Frau sich betrunken an das Steuer ihres Autos gesetzt haben soll. Doch just, als er sich damit abzufinden scheint, bricht um ihn herum die Welt neuerlich zusammen, als sich in seinem Bekanntenkreis die Todesfälle häufen.

Der Roman spielt um das Jahr 2010 herum, die Immobilienblase ist geplatzt und die Zeiten für Bauunternehmer, Makler und Hausbesitzer sind wahrlich nicht rosig. Glen ist es bislang gelungen seine kleine Firma über Wasser zu halten, doch die Auftragslage ist nach wie vor dünn.

Nicht nur seine Mitarbeiter sind auf der Suche nach Nebenbeschäftigungen, mit denen sie in diesen Zeiten ihr Einkommen aufbessern oder zumindest die Ausgabenlast drücken können. Doch reguläre Beschäftigungen sind nicht zu finden, wohl aber Tätigkeiten jenseits der Legalität.

Und so verwundert es nicht, wenn nach der Immobilienblase irgendwann auch dieses Konstrukt wie ein Kartenhaus in sich zusammenzubrechen scheint.

Der Titel des Thrillers ist mit “Weil ich euch liebte” bedenklich schlecht übersetzt und eher an den Haaren herbeigezogen. Im englischen Original lautet er schlicht “The Accident” (Der Unfall), hätte damit jedoch wohl nicht neben den anderen Titeln der Bücher von Linwood Barclay gepasst. Leider ist die mir vorliegende deutschsprachige Erstauflage auch mit auffällig vielen Fehlern behaftet (fehlende Buchstaben und sogar ganze Worte), was zwar bei einem etablierten Verlag (Knaur Taschenbuch) mehr als ärgerlich ist, dem Werk selber jedoch kaum schadet.

Ein oder zwei inhaltliche Schnitzer (ein studierter Literaturwissenschaftler, der Arthur Conan Doyles Hauptwerk nicht kennt?) hatten mich da schon eher stirnrunzeln lassen. Dennoch: Auch diesen Thriller von Linwood Barclay habe ich wieder einmal verschlungen, ist seine Handlung doch fesselnd und mit rasantem Tempo geschrieben und hält bis zur letzten Seite das Moment der Spannung hoch.

TitelWeil ich euch liebte
AutorLinwood Barclay
OriginaltitelThe Accident
VerlagKnaur Taschenbuch
Seiten528
ISBN-10
ISBN-13
3426510529
978-3426510520
Preis9,99 €
BuchBestellbar bei
Amazonkommerzieller Link
AbeBooks.dekommerzieller Link
Thaliakommerzieller Link
E-BookBestellbar bei
Amazonkommerzieller Link
Meine Einschätzung
Inhalt (60 %)gold
 - Spannung (50 %) gold
 - Originalität (15 %) gold
 - Nachvollziehbarkeit (15 %) gold
 - Schluss (20 %) gold
Sprache (15 %)gold
Layout (9 %)gold
Fehler (9 %)silber
Verarbeitung (4 %)gold
Cover (3 %)silber
Gesamtbewertung3.8 / 4 = 94 %

besondere Empfehlung
Skala: 0 - 4 Sterne mehr dazu
Amazon Äquivalent: 4.8 Sterne

Quintessenz: Wie auch die anderen Thriller von Linwood Barclay kann ich auch diesen Roman nur empfehlen. Spannende und nervenaufreibende Unterhaltung ist – vor allem, wenn man die Immobilienblase 2008 miterlebt hat – mit Linwood Barclay: Weil ich euch liebtekommerzieller Link garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.