Geschlechterkampf

Bild: © Ryan McGuire / Pixabay (modifiziert)

Ferdinand Porsche und Gott

Lesezeit etwa 1 Minuten

Der Erfinder des Porsches stirbt und kommt in den Himmel. Petrus empfängt ihn und sagt: “Ferdinand Porsche, wegen deines großen Verdienstes für die Entwicklung des Autos hast du einen Wunsch frei.”
Ferdinand Porsche denkt kurz nach und antwortet: “Gut, dann lass mich doch bitte eine Stunde mit Gott sprechen.”
Petrus nickt, bringt ihn zum Thronsaal und stellt ihn Gott vor. Porsche fragt Gott: “Lieber Gott, bei deinem Entwurf ‘die Frau', wo warst du da mit deinen Gedanken, als du Sie erfunden hast?”
Gott: “Wie meinst du das?”
Porsche: “Na ja, dein Entwurf hat so viele Fehler. Sieh mal:

  1. Die Vorderseite ist nicht aerodynamisch.
  2. Der Lärmpegel ist permanent zu hoch.
  3. Die Wartungskosten stehen in keinem Verhältnis zur Nutzung.
  4. Sie ist 5 bis 6 Tage im Monat total aus der Spur.
  5. Die Rückseite hängt zu lose.
  6. Sie muss konstant neu lackiert und gestylt werden.
  7. Der Auspuff ist zu nahe am Einlass.
  8. Die Scheinwerfer sind oft zu klein.
  9. Der Verbrauch liegt viel zu hoch.”

Gott denkt kurz nach und antwortet: “Ferdinand, Ferdinand, das mag wohl so sein, aber laut Statistik benutzen mehr Männer meine Erfindung, als deine.”

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.