Der (blogtechnische) Jahresrückblick 2018

Lesezeit etwa 7 Minuten

Podcast Rückblick

Podcast

Über 50 Folgen online

Mein Pen&Paper Let's Play Podcast ist in das dritte Jahr gegangen und die anfänglichen Überlegungen ihn in Ermangelung an Teilnehmern einzustellen, haben sich zerschlagen. Eher im Gegenteil, haben die Spielrunden mit neuen Teams deutlich an Fahrt aufgenommen und viel positiven Zuspruch erzielt. Der produktionstechnische Aufwand ist nach wie vor enorm, allerdings hat sich eine gewisse Routine und Übung eingestellt und auch freue ich mich mit Jens jemanden gefunden zu haben, der mir die ein oder andere Episode im Schnitt abnimmt. Insgesamt sind nun 53 Folgen live, davon alleine 24 in diesem Jahr veröffentlicht, was dem gesteckten Ziel nahezu zu 100% entspricht.

Faktisch wurden sogar noch deutlich mehr Episoden gespielt und aufgezeichnet, doch um die Reihenfolgen und auch den 14-tägigen Rhythmus zu wahren, liegen einige davon noch auf Halde und werden erst 2019 in den Äther entlassen.

Ebenfalls in 2018 wurde ein Patreon Projekt zum Podcast gestartet, was die Möglichkeit der unkomplizierten Schwarmfinanzierung ermöglicht. Zahlreiche treue Hörer haben sich hier eingefunden und leisten einen kleinen Obolus, der die Mühen des aufwändigen Schnitts und die Kosten für das Hosting mit einer Anerkennung kompensiert. Hierfür bedanke ich mich noch einmal ganz herzlich bei unseren Patronen!

Inhaltlich hat der Podcast sich weiterhin primär mit Spielrunden zum Rollenspiel Cthulhu (4 Abenteuer) und einem Abenteuer im Rollenspiel Space 1889 befasst. Mit der neuen Stammbesetzung, bestehend aus Jens, Lars, Matthias und Tomasz, wurde dabei eine neue, lose Kampagne in Angriff genommen, die mit dem Abenteuer Falsche Freunde ihren Anfang nahm. Mit Space 1889 habe ich eine an mich herangetragenen Challenge erfüllt, aber auch den eigenen Wunsch danach, dieses Abenteuer einmal zu spielen, bzw. leiten. Überhaupt habe ich auch weiterhin das Bestreben nicht nur Cthulhu Runden zu absolvieren. Ein paar weitere Ideen sind bereits in der Umsetzung für 2019.

Ein neues Logo habe ich dem Podcast auch spendiert, bei dem nicht aussagekräftigen Namen muss ich nun allerdings erst einmal bleiben.

Auch konnte ich in 2018 den Podcast bei Spotify registrieren und damit eine weitere Hörerquelle erschließen. Den Abonenntenzahlen nach zu Urteilen, wird aus meiner Sicht Spotify aber für Podcasts überschätzt.

Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.