Erlebnisbericht: Über Treffen “Force of July 2014”

Dieses mal wurden die Abenteurer von einem Bekannten Medium, Paul LeMond, eingeladen bei einer Untesuchung eines potenziellen Geisterhauses dabei zu sein. Und in der Tat konnte nicht nur ein, sondern gleich drei Geister in dem rund dreihundert Jahre alten Haus nachgewiesen werden. Der Nachweis alleine reichte der Abenteurergruppe aber nicht, denn den verlorenen Seelen wurde auch sogleich mit dem üblichen großen mentalen Einsatz erlöst. Gesundheitlich hat dies zumindest Helene ziemlich zu Schaffen gemacht. Die Beschwörung und Vertreibung von Katherines Geist kostete so viel Kraft, dass Helene in eine Bewusstlosigkeit fiel und erst nach ein paar Stunden wieder ansprechbar war. In den kommenden Tagen werden die drei Abenteure sicherlich erst einmal in ihren heimischen Betten ohne Kälte und Schimmel ihre Wunden […]

Weiterlesen

Cthuloide Gimmicks und Devotionalien

Beim Stöbern im Netz findet sich doch allerlei cthuloider Kram, den ich Euch nicht ersparen möchte. Für das Cthulhu Rollenspiel sind diese Gegenstände nicht erforderlich, aber als Cthulhu Fan wird man an dem ein oder anderen Produkt mehr als nur seine helle Freude haben. Zunächst haben wir einen ausgefallenen cthuloiden Cocktail, den ich bei einer meiner Runden leicht abgewandelt auch schon serviert habe. Alternativ gibt es auch einen weiteren Cthulhu Cocktail (auf englisch), der aber ob seiner speziellen Zutaten vermutlich in Deutschland kaum zu realisieren sein wird. Hinsichtlich Bekleidung, insbesondere T-Shirts gibt es zwischenzeitlich sehr viele Objekte am Markt. Ein paar besonders gelungene Exemplare möchte ich hier aufzeige: ein T-Shirt für alkoholfreie Cthulhu Anhänger ein überteuertes T-Shirt der Miskatonic University […]

Weiterlesen

Cthuloide Tage

Das sind wahrlich spannede Tage im Moment für Fans des Autors Howard Phillips Lovecraft, bzw. des von ihm erschaffenen Cthulhu Mythos. Der Pegasus Spieleverlag startete gestern die Unterstützungsphase für sein Crowdfunding Projekt und hatte innerhalb eines Tages bereits das erforderliche Quorum von 100 Unterstützern zusammen. Damit kann in Kürze die Finanzierungsphase für die Neuauflage des Rollenspiels “Berge des Wahnsinns” bei Startnext beginnen. Berge des Wahnsinns Das dreibändige Spiel “Berge des Wahnsinns” basiert auf dem gleichnamigen Werk von H. P. Lovecraft, der als Begründer des Horrorgenres gilt. Die Bände “Aufbruch in die Antarktis”, “Die geheimnisvolle Stadt” und “Der dunkle Turm” sind zwischenzeitlich regulär vergriffen nur noch zu Sammlerpreisen erhältlich. Ganz besonders gilt dies auch für das nicht erforderliche, aber von Fans […]

Weiterlesen

RolePlay Convention 2014

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Messe wieder einmal deutlich gewachsen, aber basierend auf meinem subjektiven Empfinden interessanterweise nicht im Bereich der Computerspiele, sondern wohl mit Schwerpunkt im sogenannten LARP Segment, dem Live Rollenspiel. Hierfür boten zahlreiche Händler und Hersteller von Kleidern und Kostümen bis hin zu teilweise äußerst archaischen Waffen alles erforderliche feil. Mein Metier sind diese beiden Richtungen des Rollenspiels eher nicht. Das klassische Pen&Paper (Stift und Papier) genannte Rollenspiel liegt mir da schon eher. Am Samstag habe ich so als Spielleiter ein längeres Rollenspiel für Cthulhu angeboten und mich am Sonntag dann selber über die aktuellen Entwicklungen und Trends erkundigen können. Spielrunde Das Spiel am Samstag war für mich in einiger Hinsicht eine Herausforderung und auch als […]

Weiterlesen

Erlebnisbericht: Über Treffen “Cthuloid Easteregg 2014”

Eine bunte Mischung war es an diesem Samstag Nachmittag. Zum Aufwärmen und zum Zeitvertreib trafen sich einladungsgemäß ein Diplomat seiner Majestät und eine Entdeckerin auf dem Luftschiff Crescent des berühmten Naturforschers Henry Burlington. Es sollte eine Naturkundeexpedition auf dem Mars werden, doch jäh wurde die ausgelassene Gesellschaft in ein Abenteuer verwickelt, als eine Gruppe Hochlandmarsianer über das Schiff herfiel und die hübsche Tochter des Eigners, Mary, entführten und in den Weiten der marisanischen Steppen untertauchten. In einem Kampf auf Leben und Tod konnten die Abenteurer dann das Mädchen wohlbehalten aus den Händen der Hochlandmarsianer befreien und überdies auch eine große Zahl weiterer Gefangener. Dieses Setting hatte natürlich nichts mit Cthulhu zu tun, sonder hierbei handelte es sich um ein kleines […]

Weiterlesen

Erlebnisbericht: Über Treffen “Shortest Night 2014”

So, der kürzeste Abend des Jahres wäre dann nun auch geschafft und die drei Abenteurer haben den zweiten Teil der Runde um den Hunger der toten Kinder mit einem Finale auf dem Friedhof und erstaunlich geringen Verlusten überstanden. Zwar wird sich der Bestatter nun ein paar Tage im Krankenhaus aufhalten müssen, doch hier und auch bei der Nachsorge sicherlich rührend von seinen beiden Weggefährtinnen versorgt werden. Das Geheimnis um das eingemauerte Skelett im Keller des abgerissenen Hauses sowie das Rätsel um die untoten Checkley Kinder konnte immerhin erfolgreich gelöst werden. Doch was ist mit dem geheimnisvollen Dr. Marquis und was waren das für hundeköpfige Wesen auf dem Friedhof, die die Abenteurer angegriffen haben? Nicht alles konnte geklärt werden, aber eine […]

Weiterlesen

Erlebnisbericht: Über Treffen “Freeze and Fright 2k14”

Beim Abriss eines Anwesens in Arkham sind die Bauarbeiter auf ein Skelett gestoßen, welches wohl im Keller des Hauses eingemauert war. Gerichtsmedizinische Untersuchungen zeigen, dass es sich wohl um ein Tötungsdelikt gehandelt hat, welches mindestens 20 Jahre her ist. Für die Polizei ist das Interesse an einem so (k)alten Fall überschaubar, aber die drei Abenteurer finden dann doch noch eine heiße Spur…

Weiterlesen
1 58 59 60 61 62