Brad Meltzer: Der Code

Bei Brad Meltzers Der Code handelt es sich um einen Thriller aus der Sicht des Assistenten des Präsidenten der vereinigten Staaten, der bei einem vermeintlichen Attentat auf den Präsidenten verletzt wurde und sich nun zudem schwerste Vorwürfe macht, da das einzige Todesopfer bei dem Anschlag nur durch seine Veranlassung am Ort des Geschehens war. Acht Jahre später – der Präsident ist schon lange nicht mehr im Amt – taucht der Tote wieder auf und die wirren Aussagen des Attentäters hinsichtlich einer Verschwörung durch die Freimaurer ergeben einen tieferen Sinn. Doch es handelt sich nicht um die Freimaurer, sondern eine Verschwörung zwischen Mitgliedern der Geheimdienste der Vereinigten Staaten, die durch gemeinsame Sache enorme Zahlungen für Geheimdienstinformationen vom Staat erwirtschaften. Wes, der […]

Weiterlesen

Peter Meisenberg: Haie

Nach der rasanten Jagd durch das sonnige Ägypten (Will Adams: Das Gottesgrab) bin ich wieder im “kalten” Köln bei einem Kölnkrimi gelandet. Peter Meisenbergs Haie lag schon eine geraume Weile auf dem Nachttisch und entführt mich nun in den selbstverständlich absolut fiktiven Kölner Klüngel rund um den Bau einer großen Multifunktionshalle mit Eisstadion für den KEC (Kölner Eishockey Club, Die Haie). Erst seid wenigen Stunden ist der Ermittler Reiß trocken und wird zu einer Leiche im Keller eines Restaurants gerufen. Eigentlich ist bei der Sache alles klar und es sieht ganz nach einem Unfall aus. Doch damit beginnt der ganz persönliche Rachefeldzug des Kriminalbeamten gegen seinen ehemaligen Schulkameraden und nun Immobilienspekulaten Ossendorf. So verändert er kurzerhand die Lage der Leiche, […]

Weiterlesen

Martina Andrés: Die Gegenpäpstin

Nach dem qualitativ eher enttäuschenden Hörbuch Das Verlies von Andreas Franz lag eine geraume Zeit keine CD mehr im Autoradio. Dieser Zustand änderte sich dann mit dem Hörbuch zu Martina Andrés Die Gegenpäpstin. Bei Bauarbeiten in Israel treffen die Arbeiter auf eine unterirdische Höhle, in deren verzweigten Gangsystem die Archäoligin Sarah auf einen fast 2000 Jahre alten Fund stößt: Den skelettierten Leichen von Maria Magdalena und Jakob, dem Bruder Jesu. Bei Routineuntersuchungen stellt man zudem noch fest, dass Sarah und Maria Magdalena genetisch miteinander verwandt sind. Doch so sensationell der Fund und die Entdeckung auch sind, bald schon ergeben sich einige Streitigkeiten um Zuständigkeiten und auf einem Transport werden die Artefakte dann gestohlen und der begleitende Professor entführt. Sarah schöpft […]

Weiterlesen

Tim Willocks: Das Sakrament

In Tim Willocks Das Sakrament steht Malta kurz vor der Belagerung durch die Türken. Mattias Tannhäuser, ein Deutscher, der seine Jugend in einer Eliteeinheit der Türken verbracht hat, soll dem Orden der Malteser beistehen. Um ihn auf die Insel zu locken, wird die schöne Contessa Carla La Penautier auf ihn angesetzt, die selber gerne auf die Insel zurück möchte um ihren Sohn zu finden. Doch bald schon muss Tannhäuser erkennen, dass hier eine Verschwörung im Gange ist, die größeren Ausmaß annimmt. Nicht nur die Türken stellen eine große Gefahr dar, sondern auch ein Inquisitor, der danach trachtet den Malteserorden zu zerschlagen. Doch in all diesen Wirren findet Mattias auch die Liebe seines Lebens. Das Werk ist gewaltig und versetzt den […]

Weiterlesen

Will Adams: Das Gottesgrab

Durch Krankheit und Weihnachten ruhiggestellt hielt John Katzenbachs Die Anstalt nicht wirklich lange vor. Zum Glück war mein Vorrat an noch zu lesenden Büchern nicht zu gering. Durch die Auslagen in verschiedenen Buchläden wurde ich auf den Roman von Will Adams aufmerksam gemacht und habe sein Erstlingswerk Das Gottesgrab gekauft. Das Grab, um das es sich hier dreht hat nichts mit dem christlichen Gott zu tun, sondern ist mehr das lange gesuchte Grab von Alexander dem Großen, der bereits zu Lebzeiten eher als Gott denn als Mensch gesehen wurde. Nicht nur einige Archäologen interessieren sich für den Zufallsfund, den eine Gruppe Bauarbeiter in Alexandria bei einem Hotelbau gemacht haben. Adams wurde deutlich von den Indiana Jones Filmen inspiriert und hat […]

Weiterlesen

John Katzenbach: Die Anstalt

Nach dem gelungenen Buch Der Patient von John Katzenbach legte ich mir verschiedene weitere Bücher Katzenbachs auf den Nachttisch. Eines davon war die Anstalt. Nach einigen Kritiken im Internet war ich mit diesem Buch zunächst etwas zögerlich, konnte dann jedoch auch hier wieder nicht die Finger von lassen. Francis Petrel, alias C-Bird, war wider Willen Insasse einer Nervenheilanstalt gewesen und erlebte dort einen grausamen Mord an einer Lernschwester mit. Nach vielen Jahren, nun nicht mehr in der Anstalt, schreibt er seine Geschichte auf – an die Wände seiner Wohnung… Sowohl Petrel als auch weitere Patienten sind nicht von der Schuld des vermeintlichen Täters überzeugt. Eine engagierte junge Staatsanwältin sieht den Fall ähnlich und so ermitteln sie zu dritt verdeckt innerhalb […]

Weiterlesen

Michael Curtin: Der Club der Weihnachtshasser

Alle Jahre wieder holt einen in der Vorweihnachtszeit der Weihnachtsfrust ein. Dass ich hier nicht der einzige bin, zeigen doch eine Vielzahl an Büchern, die recht hart mit Weihnachten ins Gericht gehen, sei es auf der satirischen oder mehr seriösen Art. Mich lockte also der Titel des Romans von Michael Curtin: Der Club der Weihnachtshasser zum Kauf. Was ich dann zu lesen hatte, entsprach nicht im geringsten den Lobeshymnen auf dem Umschlag. Von umwerfend komischen Dialogen ist hier die Rede, doch eher hatte ich manches mal Mühe den Dialogen zu folgen. London in den 80ern. Fünf skurrile Mitmenschen finden zueinander und jeder von Ihnen hat sein eigenes Schicksal zu tragen. Da gibt es den arbeitslosen Iren, der noch ein Kindheitsweihnachtstrauma […]

Weiterlesen

Dietmar Bittrich: Das Weihnachtshasser Buch

Der jährliche Trubel zur Vorweihnachtszeit ist mir eigentlich zu viel, so dass ich einmal in das Weihnachtshasser-Buch von Dietmar Bittrich hineingeschnüffelt habe. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Möglichkeiten die Weihnachtlichen Brauchtümer erheblich finsterer zu gestalten. Das reicht dabei von makaberen Kochtipps (Abgeschlagene Füße und Köpfe) bis zu Verhaltensregeln als Gastgeber oder Gast. Auch die ein oder andere eher unbekannte Weihnachtsgeschichte ist in dem Buch zu finden. Mehrheitlich wirkt diese Sammlung dabei jedoch sehr albern und bringt nur ein müdes Lächeln auf mein Gesicht.  Nur wirklich wenige Anekdoten hingegen lassen mich dann doch wieder schmunzeln, obwohl man sich an zahlreichen Stellen wiederfindet… Geringfügig an Niveau gewinnt das Buch wiederum durch die Zitate zur Weihnachtszeit. Keine wirkliche Kaufempfehlung für […]

Weiterlesen
1 12 13 14 15