Brennholz

Bild: © ariesa66 / Pixabay (modifiziert)

Persönliche Schutzausrüstung für Holzfäller

Die persönliche Schutzausrüstung für Arbeiten mit der Motorsäge

Die wahrscheinliche wichtigste Ausstattung ist die Schnittschutzhose. Diese soll die Beine und Teile des Unterkörpers vor dem Kontakt mit der Kette der Motorsäge schützen. Dies geschieht durch einen reißfesten Faden, der im inneren der Hose eingearbeitet wurde. Sobald die Kette diesen Faden erfasst, reißt sie diesen aus der Hose und wickelt ihn um das Getriebe der Kettensäge und stoppt die Maschine damit. Dies geschieht so schnell, dass es zu keiner ernsthaften Verletzung der Beine kommen sollte. Die Kette einer handelsüblichen Motorsäge erreicht schnell 25 m/s, das sind 90 km/h!

weiterlesen…Persönliche Schutzausrüstung für Holzfäller

Stadratssitzung vom 29.03.2011 – die Sicht von oben

Am 29. März diesen Jahres stand die 10. Sitzung des Rates der Stadt Bergisch Gladbach in der 8 Legislaturperiode im Ratssaal des Rathauses in Bensberg an. Die Tagesordnung umfasste rund 40 öffentliche Punkte, die zum großen Teil im Vorfeld in der Öffentlichkeit schon zu heißen Diskussionen geführt haben. Ein Grund mehr also als interessierter Bürger dieser Veranstaltung einmal beizuwohnen. Vor dem Rathaus demonstrierte eine kleine Gruppe junger Eltern mit zahlreichen Kindern gegen die Erhöhung des Elternbeitrags für Kindergartenplätze. Zu Beginn der Ratssitzung … weiterlesen…

Internationaler Welttag des Wassers

Trinkwasser als kostbares Gut, auch im 21ten Jahrhundert Seit 1992 wird am 22. März eines jeden Jahres der internationale Tag des Wassers abgehalten. Die Vereinten Nationen (UN) haben diesen Tag ins Leben gerufen um auf die Bedeutung und die Knappheit des Trinkwassers hinzuweisen. Zwar besteht die Erdoberfläche mehr als 72% aus Wasser, doch Trinkwasser ist in nur deutlich geringerer Menge (3,5%) verfügbar. Die Bedeutung des Trinkwassers wird alleine schon dadurch deutlich, dass der erwachsene menschliche Körper aus 60-70% Wasser besteht und um diesen … weiterlesen…

Wenn Betriebssysteme Biersorten wären

DOS Bier Du mußt Deinen eigene Dosenöffner verwenden, und die Instruktionen zum öffnen müssen genau gelesen werden. Früher wurden 8er-Packs Dosen geliefert, heute bekommt man 16er-Packs, die allerdings in 8 mal zwei Kammern geteilt werden, damit die Packung beim Transport stabil bleibt. Die Produktion dieses Bieres wird bald eingestellt, aber die privaten Lagervorräte sind so groß, daß es noch lange getrunken werden kann. Mac Bier Es wurde früher ausschließlich in 16er-Packs geliefert und ist jetzt auch in 32er-Packs erhältlich. Dieses sogenannte Diätbier … weiterlesen…

Wenn Betriebssysteme Fluggesellschaften wären

DOS-Airlines Alle schieben das Flugzeug an bis es abhebt. Dann springen alle auf und lassen das Flugzeug trudeln bis es wieder auf den Boden schlägt. Dann schieben wieder alle an, springen auf…. DOS-mit-Qemm-Airlines Genau dasselbe, nur mehr Platz für die Füsse beim Anschieben. MAC-Airlines Alle Stewards, Stewardessen, Piloten, Gepäckträger und Ticketverkäufer sehen gleich aus, bewegen sich gleich und sagen das gleiche. wenn man nach Datails fragt, bekommt man immer die gleiche Antwort: Das müsse man nicht wissen, und es laufe schon alles … weiterlesen…

Alte Steckdosen

Bild: © LoggaWiggler / Pixabay (modifiziert)

Strom sparen – Die Maßnahmen

Jetzt wird gespart Die Maßnahmen Ein Dauerverbrauch von einem Watt entspricht bei sehr niedrigen Stromkosten von 14,9 ct/kWh im Jahr rund 1,31 €. Diese Summe macht deutlich, dass auch die Einsparung von kleineren Verbrauchsmengen sinnvoll sein kann. Der Kühlschrank wurde also als einer der Übeltäter schlechthin ermittelt und kurzerhand gegen ein neues Modell ausgetauscht. Der neue Kühlschrank ist dabei erheblich größer und mit mehr Funktionen (Frostbereich für Gemüse und Obst (BioFresh), Wegfall der Abtauerfordernis (NoFrost), zwei getrennt regulier- und schaltbare Kühlkreisläufe, etc.) … weiterlesen…

Alte Steckdosen

Bild: © LoggaWiggler / Pixabay (modifiziert)

Strom sparen

Die Energiekosten in den Griff bekommenDie Ausgangslage – 2007Im Dezember 2007 wohnten wir nun schon ein gutes Jahr in der neuen Wohnung und hatten uns in den vergangenen Monaten nach und nach eingerichtet und aus zwei Haushalten einen gemeinsamen gemacht. Wir, das sind zwei Personen auf rund 90 m².Ein Blick auf eine Vergleichsseite im Internet machten den Wechsel des Stromanbieters schmackhaft, denn bei dem zu erwartenden Stromverbrauch für einen 2-Personen Haushalt konnte man gut 150 – 200 € im Jahr sparen. Also … weiterlesen…