Diplom-Informatiker, Jahrgang 1973, Administrator von und Verantwortlicher für die Webseiten Jaegers.Net und Jaegersnet.de mit Hang zu zu vielen Hobbies und Interessen. mehr erfahren...

Ereignisse dieses Jahres 2005

Ereignisse dieses Jahres Januar 2005: Eine Tsunami-Welle der Hilfe 02. April 2005: Der Medien-Papst geht 22. Mai 2005: Nur gegen Quittung 29. Mai 2005: Die Rechnung ohne die Bürger gemacht Das Jahr 2005 ist nun gut sechs Monate alt, ein guter Zeitpunkt also um mit einem ersten Rückblick zu starten. Einen Rückblick über die Ereignisse, die die große oder kleine Welt bewegt haben. Januar 2005: Eine Tsunami-Welle der Hilfe weltweite Unterstützung für eine Katastrophe im Paradies Am zweiten Weihnachtstag des Jahres 2004 geschieht das unfassbare: Ein Seebeben verursacht einen Tsunami, eine sehr große Welle, die zahlreiche Inseln und Küstenregionen am pazifischen Ozean regelrecht verwüstet. Über 300.000 Menschen finden in den bis zu 20 m hohen Fluten den Tod. Neben den […]

Weiterlesen

Terroranschläge in London

Nun hat es auch mich erwischt und ich schreibe einen Blog. Allerdings bin ich eher etwas faul und unstet was tägliche Schreibereien angeht, somit mag man hier nicht tagtäglich Neuigkeiten finden. Aber das gibt das Thema dieses Blogs auch nicht her, denn ich möchte bezugnehmen auf Ereignisse des Weltgeschehens, welche die Menschheit bewegen, auf Personen, die die Menschheit voran bringen, also kurzum auf alles das, was die Welt weiterdrehen lässt… oder auch mal ins Stocken bringt. Der gestrige Tag war zum Beispiel ein solcher. Wohl eher ein über die Zeit betrachtet kleines Ereignis, aber eines, welches mich aufhorchen ließ: 07. Juli 2005: Terroranschläge in London Lange Zeit war es ruhig in Englands Hauptstadt. Die IRA hat den bewaffneten Widerstand weitestgehend […]

Weiterlesen

Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Firewall nicht

Weine nicht, wenn die Session stirbt, Damdam, damdam Sicherheit wird nur so erwirkt, Damdam, damdam Marmor, Stein und Eisen bricht, Aber unsere Firewall nicht Garnichts, garnichts lässt sie rein, Denn so soll es sein. Kann ich einmal nicht im Lan (LAN) sein, Damdam, damdam Komm ich über VPN rein. Damdam, damdam Marmor, Stein und Eisen bricht, Aber unsere Firewall nicht Garnichts, garnichts lässt sie rein, Denn so soll es sein. Marmor, Stein und Eisen bricht, Aber unsere Firewall nicht Garnichts, garnichts lässt sie rein, Denn so soll es sein. Content Scanning und IDS Damdam, damdam Schützen nicht nur vor DoS. Damdam, damdam Marmor, Stein und Eisen bricht, Aber unsere Firewall nicht Garnichts, garnichts lässt sie rein, Denn so soll es […]

Weiterlesen

Tauchen im nemo 33

Gestern war der erste Tauchgang in diesem Jahr angesagt. Es ging nach Brüssel in das neue Indoor Tauchbecken mit einer Tiefe von 35 Metern. Die Rahmenbedingung Von außen ein unscheinbares Gebäude mit einem – wie sich nachher klar herausstellt – begrenzten Parkplatzangebot. Der Eingang führt direkt in einen verrauchten, düsteren Cafe Bereich, der einem eine Stunde nach Eröffnung schon Schlimmes erahnen lässt. An der Kasse – natürlich alles nur in französischer oder flämischer Sprache – muss jeder Taucher sein Brevet, seinen Personalausweis und einen Nachweis einer Tauchversicherung beibringen. Das beliebte AquaMed Kärtchen alleine reicht z.B. nicht aus, hier wird auch noch der Zahlungsnachweis verlangt. Der Preisnachlass für DAN Mitglieder und die freundliche Möglichkeit für 3 € eine Tagesversicherung abzuschliessen (bei […]

Weiterlesen

Wracks im Brackwasser

Endlich wieder einmal unter Wasser. Langersehnt stand das verlängerte Wochenende mit Frohnleichnahm an und damit die Fahrt nach Rotterdam (NL) an das Oostvoornse Meer. Dabei handelt es sich um ein abgedeichtes Stück der Nordsee, dessen Inhalt sich in der Zeit zu einem sogenannten Brackwasser (leicht salziges Wasser) gewandelt hat. Das Wetter hielt seine Versprechungen leider nicht und so mussten wir mit erheblichen Wind und vereinzelten Schauern kämpfen. Unter Wasser sah das natürlich ganz anders aus. Zwar herrschten hier in den Regionen unterhalb 10 m auch nur Temperaturen von rund 10°C, aber dafür halt eben kein Wind. Zu sehen gab es im Oostvoornser Meer an den beiden Spots recht viel, zwar außer kleinen Schlammspringern und anderen Tauchern keine Lebewesen, dafür jedoch […]

Weiterlesen

Neues von unterhalb der Wasserlinie

Pfingsten, langes Wochenende. Ähnlich wie viele andere Taucher auch schnappten wir unsere schwere Ausrüstung und fuhren an einen See. Heute war es der Blausteinsee, ein Landschaftssee vom Tagebau nahe Eschweiler bei Aachen. Der See selber zeigte eine deutlich höhere Wasserlinie als man sonst von ihm kannte. Dies ist vorrangig darauf zurückzuführen, dass er noch weiter befüllt wurde und seine tiefste Stelle nun wohl jenseits der 42 m Marke liegen dürfte. Der See selber zeigte sich insbesondere durch den frühen Zeitpunkt des Einstiegs (rund 10 Uhr) noch überraschend klar und mit 11 °C auch als durchaus angenehm. Frischer wurde es nur unterhalb der bekannten Sprungschicht, doch gerade unterhalb dieser liegen die interessantesten Objekte. Relativ jung ist vom Fischbestand leider wenig zu […]

Weiterlesen

Hitdorfer See bei 7° C

Spontan beschlossen war heute ein Tauchgang im Hitdorfer See bei Köln angesagt. Nach dem erfolgreichen Tauchgang in Diez vor einigen Tagen sollte doch auch hier im Raume ein längerer Tauchgang machbar sein. Vor Erreichen der Tauchstelle umgab uns bereits die allgemeine Wetterlage mit ausreichend Flüssigkeit, so dass wir den Gang in den See eigentlich nicht mehr gebraucht hätten. Dennoch ging es nach einer kleinen Schlammschlacht am Parkplatz hinab in den ehemaligen Baggersee bis auf eine Tiefe von 16,5 m. Dort unten zeigte das Thermometer 7° C an, reichlich kalt, vor allem für einen Naßtauchanzug. Dementsprechend traten wir denn auch bald den Rückweg an und suchten in flacheren und wäremeren Gefilden (bis zu 15° C Wassertemperatur) nach Flußkrebsen und durften auch […]

Weiterlesen
1 87 88 89 90