Diplom-Informatiker, Jahrgang 1973, Administrator von und Verantwortlicher für die Webseiten Jaegers.Net und Jaegersnet.de mit Hang zu zu vielen Hobbies und Interessen. mehr erfahren...

Merksätze

Himmelsrichtungen Nie Ohne Seife Waschen Nie – Norden Ohne – Osten Seife – Süden Waschen – Westen Himmelsrichtungen (auf der Windrose) im Uhrzeigersinn von oben an begonnen. Planetensystem Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten. Mein – Merkur Vater – Venus erklärt – Erde mir – Mars jeden – Jupiter Sonntag – Saturn unsere – Uranus neun – Neptun Planeten – Pluto Reihenfolge der Planeten in unserem Sonnensystem beginnend mit dem nächsten Planeten zur Sonne. Schade nur, dass seit 2006 Pluto kein amtlicher Planet mehr ist und der Merksatz damit nicht mehr gänzlich stimmt. OSI Referenzmodell Alle Priester Saufen Tequila Nach Der Predigt. Alle – application layer (Anwendungsschicht) Priester – presentation layer (Darstellungsschicht) saufen – session layer (Sitzungsschicht) […]

Weiterlesen

Internationaler Welttag des Wassers

Trinkwasser als kostbares Gut, auch im 21ten Jahrhundert Seit 1992 wird am 22. März eines jeden Jahres der internationale Tag des Wassers abgehalten. Die Vereinten Nationen (UN) haben diesen Tag ins Leben gerufen um auf die Bedeutung und die Knappheit des Trinkwassers hinzuweisen. Zwar besteht die Erdoberfläche mehr als 72% aus Wasser, doch Trinkwasser ist in nur deutlich geringerer Menge (3,5%) verfügbar. Die Bedeutung des Trinkwassers wird alleine schon dadurch deutlich, dass der erwachsene menschliche Körper aus 60-70% Wasser besteht und um diesen gesundheitlich relevanten Pegel aufrecht zu erhalten, müssen ihm täglich 2 bis 3 Liter hinzugefügt werden. Der Mensch kann maximal 7 Tage ohne Wasseraufnahme überleben – in Idealfällen. Dramatisch ist die Tatsache, dass auch im 21ten Jahrhundert nur jeder […]

Weiterlesen

Paul Cleave: Die Toten schweigen nicht

Der dritte Roman von Paul Cleave, die Toten schweigen nicht, überzeugt auf ganzer Linie. Ein Friedhof voller Leichen könnte ein ebenso passender Titel sein. Der Reihe nach: Theodor Tate ist ein typischer Hauptdarsteller in einem Paul Cleave Thriller. Vor zwei Jahren hat er durch einen tragischen Unfall mit einem betrunkenen Autofahrer seine Tochter verloren und seine Frau ist seitdem in einer Art Wachkoma gefangen. Seinen Job als Ermittler bei der Polizei hat er aufgegeben und schlägt sich seither als Privatdetektiv durchs Leben. Als er eines Tages eine Exhumierung beaufsichtigt, tauchen in einem nahe gelegenen See drei Wasserleichen auf. Als dann in dem Sarg auch noch anstelle der Leiche eines Mannes ein Mädchen gefunden wird, nimmt Tate auf eigene Faust die […]

Weiterlesen

John Katzenbach: Die Rache

John Katzenbach hat mit dem Psychothriller Die Rache ein wirklich gelungenes Werk produziert, das aus meiner Sicht vollkommen rund ist. Megan und Duncan Richards haben einen dunklen Fleck in der Vergangenheit. In ihrer Sturm und Drangzeit haben sie mit einigen vermeintlichen Revoluzionären eine Bank ausgeraubt. Der Bankraub schlug jedoch fehl und bis auf Megan und Duncan sind alle beteiligten verhaftet oder erschossen worden. Nach der Entlassung aus dem Gefängnis sinnen die ehemaligen Weggefährten auf Rache.

Weiterlesen

Paul Cleave: Der Tod in mir

Der erste Roman von Paul Cleave, Der siebte Tod, hatte mich nicht völlig überzeugt, doch ich wagte mich dennoch an ein weiteres Werk heran: Der Tod in mir. Diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Edward Hunters Leben war nicht einfach, denn sein Vater war ein landesweit bekannter Serienmörder. Doch Edward hat sein Leben im Griff und eine kleine Familie. Als er mit seiner Frau bei einer Bank für ein Darlehen für ein Haus vorspricht, wird die Bank überfallen und seine Frau erschossen.

Weiterlesen

Tag des sicheren Kennworts

Der Tag an dem das unsichere Kennwort starb Heute früh mahnte mich mein Computer zum neuerlichen Ändern meines Kennworts. Irgendwelche Sicherheitsexperten meinen, dass es sicher ist, wenn man dies alle Nase lang tut. Gut, von mir aus. Also schnell ein neues Passwort ausgedacht, dass ich auch in fünf Minuten noch kenne. Kurz darauf lese ich zufällig einen passenden Beitrag im Internet Board gulli.com, nachdem neueste Untersuchungen einem die Haare zu Berge stehen lassen. Kaum einer verwendet wirklich sichere Kennwörter und viele verraten diese sogar völlig Fremden auf Anhieb. Gut, bei der ein oder anderen Internetsite habe ich auch nicht wirklich ein komplexes Kennwort gewählt und dieses kommt dann auch schon mal häufiger vor. Grund genug sich einmal mehr Gedanken zu […]

Weiterlesen

Wenn Betriebssysteme Fluggesellschaften wären

DOS-Airlines Alle schieben das Flugzeug an bis es abhebt. Dann springen alle auf und lassen das Flugzeug trudeln bis es wieder auf den Boden schlägt. Dann schieben wieder alle an, springen auf…. DOS-mit-Qemm-Airlines Genau dasselbe, nur mehr Platz für die Füsse beim Anschieben. MAC-Airlines Alle Stewards, Stewardessen, Piloten, Gepäckträger und Ticketverkäufer sehen gleich aus, bewegen sich gleich und sagen das gleiche. wenn man nach Datails fragt, bekommt man immer die gleiche Antwort: Das müsse man nicht wissen, und es laufe schon alles richtig. man sollte also lieber still sein. Windows-Airlines Das Flughafenterminal ist schön bunt, die Stewardessen und Stewards freundlich. man gelangt ohne Probleme an Bord, ein reibungsloser Start. ….plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung stürzt das Flugzeug ab. Windows 95-Airlines […]

Weiterlesen
1 82 83 84 85 86 93