50 Wege Menschen im Computer Labor zu verwirren

  • Log dich ein, warte eine Sekunde, setze einen entsetzten Blick auf, schreie laut “Oh mein Gott! Sie haben mich gefunden!” und flüchte.
  • Lache für etwa 3 Minuten irrsinnig und höre dann ganz plötzlich auf und schau jeden der dich anschaut verdächtig an.
  • Wenn dein Computer ausgeschaltet ist, beschwere dich bei dem Supervisor, dass du das blöde Ding nicht in Gang bekommst. Nachdem er es dann angeschaltet hat, warte 5 Minuten, schalte es aus und wiederhole den gesamten Vorgang etwa eine halbe Stunde lang.
  • Tippe wie verrückt, dann stoppe immer wieder einmal und schau dir deinen Nachbarn böse an.
  • Bevor sonst jemand im Rechnerraum ist, verbinde jeden Computer mit einem anderen Bildschirm als dem, mit dem er verbunden ist.
  • Schreib ein Programm, das den Titelsong der Schlümpfe abspielt und lass es in einer Endlosschleife laufen.
  • Verhalte dich für eine Weile ganz normal. Dann schau plötzlich verwundert über etwas auf den Bildschirm und kletter unter den Tisch.
  • Frag die Person neben dir, ob sie weiß, wie man an streng geheime Pentagon Dateien kommt.
  • Verwende Interactive Send um Arbeitsaufträge an Menschen zu versenden, die du nicht kennst.
  • Mache ein kleines religiöses Kreuzzeichen vor dem Computer, bevor du ihn einschaltest.
  • Bring eine Kettensäge mit, aber benutze sie nicht. Falls jemand fragt, so sag geheimnisvoll: “Nur für den Fall…
  • Arbeite eine Weile auf einer VAX. Dann beginne plötzlich für 3 Minuten über alles schlimme in deinem Leben zu fluchen. Höre dann wiederum plötzlich auf und arbeite weiter.
  • Betritt das Computerlabor, zieh dich aus und starre die anderen während sie tippen an als seien sie verrückt.
  • Entzünde Kerzen in einem Pentagramm um deinen Terminal bevor du zu arbeiten beginnst.
  • Frag um dich herum nach einem Datenträger. Biete 2€. Frag solange, bis jemand zustimmt. Dann hole ein Medium aus deiner Tasche und sag: “Ups, ich hab dieses ja ganz vergessen!
  • Jedes mal wenn du Return drückst und die Operation etwas länger dauert, bete: “Ohbitteohbitteohbitteohbitte,” und schreie “JA!” wenn es durch ist.
  • Diskettenschlacht!!!
  • Knutsche mit der Person am Terminal neben Dir. (Es ist von Vorteil, wenn du die Person kennst. Aber es ist ebenso eine großartige Möglichkeit neue Freunde zu gewinnen.)
  • Stecke einen Strohhalm in deinen Mund und deine Hände in die Taschen. Tippe so mit dem Strohalm auf der Tastatur.
  • Wenn du auf einem Drehstuhl sitzt, so dreh dich auf ihm im Kreis und singe “The Lion Sleeps Tonght” immer wenn die Ausführung eines Kommandos etwas länger dauert.
  • Zeichne das Bild einer Frau (oder eines Mannes) auf einem Stück Papier, klebe es an deinen Monitor. Versuch es zu verführen. Handle so als ob es dich hasst, dann beschwere dich laut, dass Frauen (oder Männer) wertlos sind.
  • Versuche eine Nintendo Kassette in das Diskettenlaufwerk zu schieben. Wenn es nicht geht, hole den Supervisor.
  • Wenn du auf einem IBM System bist und es angeschaltet ist, frage laut wo die lachenden Apple Gesichter geblieben sind wenn man das System einschaltet.
  • Drucke das Gesamtwerk von Shakespeare aus. Wenn der Druck (nach zwei Tagen) fertig ist, sage, dass du nur eine Zeile davon haben wolltest.
  • Sitze da und starre auf den Bildschirm, knabbere geräuschvoll an deinen Fingernägeln. Nach einer Weile spucke sie vor den Füßen deines Nachbarn aus.
  • Starre auf den Schirm, knirsche mit den Zähnen, stoppe, schaue deinen Nachbarn an und knirsche weiter. Wiederhole dies aber stell sicher, dass du keine Person so provozierst, dass sie explodiert, da dies die Spannung steigert und wesentlich effizienter ist.
  • Wenn du langes Haar hast, so mach eine Schreibpause, suche nach Spliß, schneide die Enden ab und deponiere sie auf der Tastatur des Nachbarn wenn du gehst.
    stelle ein großes, goldgerahmtes Portrait der britischen Königsfamilie auf deinen Tisch und proklamiere laut, dass die dies inspirieren würde.
  • Komme ins Computerlabor mit vielen Socken übereinander. Zieh nun deine Schuhe aus und stell sie auf den Monitor. Zieh nun Socke für Socke aus und lege sie rund um den Monitor. Sage dann laut, wie ästhetisch schön doch Baumwolle auf Kunststoff ist.
  • Nimm die Tastatur und setze dich unter den Computer. Schreib so dein Paper. Geh anschließend zum Supervisor und beschwere dich über die schlechten Arbeitsbedingungen.
  • Lache hysterisch, schreie: “Du wirst brennen!!!” und arbeite weiter.
  • Bringe etwas Trockeneis und tu so als würde dein Computer rauchen.
  • Weise jeder Taste eine Note zu (z.B. Delete ist A, die Taste B ist Fis, etc.) Immer wenn Du eine Taste drückst, erklingt dieser Ton laut. Schreib so dein ganzes Dokument.
  • Versuch deine Computermaus zu essen.
  • Leih dir die Tastatur von jemandem aus indem du danach greifst und sagst:”Entschuldige, das macht dir doch nichts aus, wenn ich mir das für eine Sekunde ausleihe, oder?“. Stecke dann die Tastatur aus und nimm sie mit.
  • Bringe einen Satz an Magneten mit und habe Spaß damit.
  • Wenn du ein paar Berechnungen anstellst, hole einen Abakus heraus und sage, dass manchmal die guten alten Methoden doch die besten sind.
  • Spiele stundenlang Pong auf dem leistungsstärksten Rechner im Raum.
  • Mache ein lautes Geräusch indem du die selbe Taste immer und immer wieder drückst, bis du bemerkst, dass dein Nachbar aufmerksam geworden ist. (Du kannst die Leertaste drücken, so dass die Auswirkungen unbedeutend sind.) Dann schau auf die Tastatur deines Nachbarn, drücke dann seine Löschen-Taste mehrmals, bis das ganze Wort gelöscht wurde. Während du dies machst, frage ihn: “Funktioniert deine Löschen-Taste?” Schüttel Deinen Kopf und drück weiter die Leertaste auf deiner Tastatur. Mach dies so lange, bis du etwa eine Seite im Dokument deines Nachbarn gelöscht hast. Dann plötzlich rufe: “He, weißt du was? Ich habe hier die ganze Zeit die Leertaste gedrückt. Na, kein Wunder, dass es nichts gelöscht hat! Ha!” Drucke dein Dokument aus und geh.
  • Entferne deine Diskette aus dem Laufwerk und verstecke sie. Geh zur Aufsicht und beschwere dich, dass dein Computer deine Diskette gefressen hätte. (Für besondere Effekte verteile etwas Gel um das Laufwerk. Behaupte, der Computer würde Sabbern.)
  • Starre deinen Nachbarn an, schau wirklich verwundert drein und platze plötzlich vor lachen. Frage ihn dann laut:”Hast du das gemacht?” Lach weiter, nimm deinen Kram und verlasse schreiend den Raum.
  • Zeige auf den Bildschirm. Singe für zwei Minuten einen Choral und führe dabei weitschweifende Handbewegungen aus. Drücke dann Return oder Klicke mit der Maus, lehne dich zurück und schrei: “Deeeeeeeeeeeckuuuuuuung!” Schau von unter dem Tisch hervor, geh zurück zum Computer und sag:”Oh prima. Es hat diesmal funktioniert” und schreib langsam weiter.
  • Schau immer wieder auf unsichtbare Käfer und versuche sie zu fangen.
  • Schau nach, wer online ist. Sende eine völlig seltsame Gesprächsanfrage. Sprich mit ihnen, als hättest du sie schon das ganze Leben gekannt. Unterbrich die Verbindung bevor sie die Chance haben herauszufinden, dass du ein völlig Fremder bist.
  • Bring ein kleines Bandlaufwerk mit einem Band mit komischen Geräuschen mit. Behaupte die Geräusche kämen vom Computer und schau völlig hilflos drein.
  • Hole einen Bleistift hervor und beginne damit auf den Bildschirm zu schreiben. Beschwere dich dann darüber, dass es nicht funktioniert.
  • Komm in das Computerlabor mit verschiedenen Blümchen im Haar. Lächle ununterbrochen. Schreib einen Satz, dann lache glücklich und sage laut:”Ach, Du bist so ein Wunderwerk!” und küsse den Bildschirm. Wiederhole dies nach jedem Satz. Wenn deine Ekstase zunimmt, umarme auch deine Tastatur. Letztendlich umarme deinen Nachbarn, dann den Assistenten und geh hinaus.
  • Renne in den Rechnerraum und schreie: “Der Untergang ist da!!!!!” Dann lass dich ruhig irgendwo nieder und beginne mit deiner Arbeit.
  • Geh ruhig in das Labor mit einer Black&Decker Kettensäge, starte sie und schreite dann auf die nächste Person zu und sag: “Gib mir den Computer oder du bist das Futter für mein Krokodil für die nächste Woche.”
  • Zwei Worte: Tesla Coil

50 Ways To Confuse People In The Computer Lab

  • Log on, wait a sec, then get a frightened look on your face and scream, “Oh my God! They’ve found me!” and bolt.
  • Laugh uncontrollably for about 3 minutes & then suddenly stop and look suspiciously at everyone who looks at you.
  • When your computer is turned off, complain to the monitor on duty that you can’t get the damn thing to work. After he’s turned it on, wait 5 minutes,turn it off again, & repeat the process for a good half hour.
  • Type frantically, often stopping to look at the person next to you evilly.
  • Before anyone else is in the lab, connect each computer to different screen than the one it’s set up with.
  • Write a program that plays the “Smurfs” theme song and play it at the highest volume possible over & over again.
  • Work normally for a while. Suddenly look amazingly startled by something on the screen and crawl underneath the desk.
  • Ask the person next to you if they know how to tap into top-secret Pentagon files.
  • Use Interactive Send to make passes at people you don’t know.
  • Make a small ritual sacrifice to the computer before you turn it on.
  • Bring a chainsaw, but don’t use it. If anyone asks why you have it, say “Just in case…” mysteriously.
  • Type on VAX for a while. Suddenly start cursing for 3 minutes at everything bad about your life. Then stop and continue typing.
  • Enter the lab, undress, and start staring at other people as if they’re crazy while typing.
  • Light candles in a pentagram around your terminal before starting.
  • Ask around for a spare disk. Offer $2. Keep asking until someone agrees. Then, pull a disk out of your fly and say, “Oops, I forgot.
  • Every time you press Return and there is processing time required, pray “Ohpleaseohpleaseohpleaseohplease,” and scream, “YES!” when it finishes.
  • “DISK FIGHT!!!”
  • Start making out with the person at the terminal next to you. (It helps if you know them, but this is also a great way to make new friends.)
  • Put a straw in your mouth and put your hands in your pockets. Type by hitting the keys with the straw.
  • If you’re sitting in a swivel chair, spin around singing “The Lion Sleeps Tonight” whenever there is processing time required.
  • Draw a pictue of a woman (or man) on a piece of paper; tape it to your monitor. Try to seduce it. Act like it hates you and then complain loudly that women (men) are worthless.
  • Try to stick a Ninetendo cartridge into the 3 1/2 disc drive, when it doesn’t work, get the supervisor.
  • When you are on an IBM, and when you turn it on, ask loudly where the smiling Apple face is when you turn on one of those.
  • Print out the complete works of Shakespeare, then when its all done (two days later) say that all you wanted was one line.
  • Sit and stare at the screen, biting your nails noisely. After doing this for a while, spit them out at the feet of the person next to you.
  • Stare at the screen, grind your teeth, stop, look at the person next to grinding. Repeat procedure, making sure you never provoke the person enough to let them blow up, as this releases tension, and it is far more effective to let them linger.
  • If you have long hair, take a typing break, look for split ends, cut them and deposit them on your neighbor’s keyboard as you leave.
  • Put a large, gold-framed portrait of the British Royal Family on your desk and loudly proclaim that it inspires you.
  • Come to the lab wearing several layers of socks. Remove shoes and place them of top of the monitor. Remove socks layer by layer and drape them around the monitor. Exclaim sudden haiku about the aesthetic beauty of cotton on plastic.
  • Take the keyboard and sit under the computer. Type up your paper like this. Then go to the lab supervisor and complain about the bad working conditions.
  • Laugh hysterically, shout, “You will all perish in flames!!!” and continue working.
  • Bring some dry ice & make it look like your computer is smoking.
  • Assign a musical note to every key (ie. the Delete key is A Flat, the B key is F sharp, etc.). Whenever you hit a key, hum its note loudly. Write an entire paper this way.
  • Attempt to eat your computer’s mouse.
  • Borrow someone else’s keyboard by reaching over, saying “Excuse me, mind if I borrow this for a sec?” unplugging the keyboard & taking it.
  • Bring in a bunch of magnets and have fun.
  • When doing calculations, pull out an abacus and say that sometimes the old ways are best.
  • Play Pong for hours on the most powerful computer in the lab.
  • Make a loud noise of hitting the same key over and over again until you see that your neighbor is noticing. (You can hit the space bar so your fill isn’t affected.) Then look at your neighbor’s keyboard. Hit his delete key several times, erasing an entire word. While you do this, ask: “Does *your* delete key work?” Shake your head, and resume hitting the space bar on your keyboard. Keep doing this until you’ve deleted about a page of your neighbor’s document. Then, suddenly exclaim: “Well, whaddya know? I’ve been hitting the space bar this whole time. No wonder it wasn’t deleting! Ha!” Print out your document and leave.
  • Remove your disk from the drive and hide it. Go to the lab monitor and complain that your computer ate your disk. (For special effects, put some Elmer’s Glue on or around the disk drive. Claim that the computer is drooling.)
  • Stare at the person’s next to your’s screen, look really puzzled, burst out laughing, and say “You did that?” loudly. Keep laughing, grab your stuff and leave, howling as you go.
  • Point at the screen. Chant in a made up language while making elaborate hand gestures for a minute or two. Press return or the mouse, then leap back and yell “COVEEEEERRRRRR!” Peek up from under the table, walk back to the computer and say. “Oh, good. It worked this time,” and calmlystart to type again.
  • Keep looking at invisible bugs and trying to swat them.
  • See who’s online. Send a total stranger a talk request. Talk to them like you’ve known them all your lives. Hang up before they geta chance to figure out you’re a total stranger.
  • Bring a small tape player with a tape of really absurd sound effects. Pretend it’s the computer and look really lost.
  • Pull out a pencil. Start writing on the screen. Complain that the lead doesn’t work.
  • Come into the computer lab wearing several endangered species of flowers in your hair. Smile incessantly. Type a sentence, then laugh happily, exclaim “You’re such a marvel!!” and kiss the screen. Repeat this after every sentence. As your ecstasy mounts, also hug the keyboard. Finally, hug your neighbor, then the computer assistant, and walk out.
  • Run into the computer lab, shout “Armageddon is here!!!!!” then calmly sit down and begin to type.
  • Quietly walk into the computer lab with a Black and Decker chainsaw, rev that baby up, and then walk up to the nearest person and say, “Give me that computer or you’ll be feeding my pet crocodile for the next week“.
  • Two words: Tesla Coil

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.